veganer Lunch Bowl aka. Resteessen

image_pdfimage_print

Früher hat man noch “Restlessen” dazu gesagt, jetzt nennt man es “Lunch Bowl”. Hört sich hald auf Instagram und Co. gleich viel besser an ;)

Bei den sogenannten “Lunch Bowls” geht es im Prinzip darum, dass man einfach alle Zutaten die Kühlschrank und Regale noch so hergeben nimmt und in eine Schüssel schmeißt.
Eventuell noch Dressing drüber und fertig ist er.. der “Lunch Bowl”. Also quasi doch Restlessen? Entscheidet selbst! ;)
Ok vielleicht sollte es sich dabei um gesunde Zutaten handeln… aber psst! ;)

Meine Version heute besticht eindeutig durch die Süßkartoffel-Chips und das genial gute Dressing! (In diesem Fall stinkt Eigenlob ausnahmsweise mal nicht. Versprochen!)
P.S. Bei mir hat das Ganze so geendet, dass ich die Süßkartoffel-Chips ins Dressing getunkt habe und sie so verspeist wurden. Perfekter Snack für Zwischendurch!

Portionen: 2 – Dauer: 25 min. – Schwierigkeit: einfach

Lunch Bowl Zutaten

Ihr benötigt:

  • 1 Stück Süßkartoffel
  • 1/4 Gurke
  • 160g Soba-Nudeln (Das sind Buchweizen-Nudeln die man im Asialaden oder Reformhaus bekommt. Manchmal gibt es sie auch bei Interspar und Merkur in der Asia-Abteilung.)
  • etwas Rotkraut (Ich habe einen ganz kleinen Kopf verwendet. Also wirklich den kleinsten den ich gefunden habe. Winzig klein. :P)
  • 1-2 handvoll Blattspinat
  • 1 Stück Avocado
  • etwas Öl
  • eventuell Sesam und Erdnüsse zum Verzieren

Für das Dressing:

  • 3 EL Erdnussbutter
  • 3-4 EL Sojasoße
  • etwas frischen Koriander
  • 2 EL Zitronensaft
  • 3-4 EL Wasser

1. Backrohr auf 200°C vorheizen.

2.  Nudeln laut Packungsbeschreibung kochen.

3. Süßkartoffeln waschen und trocken tupfen. Dann mit einem scharfen Messer in 2-3mm dünne Scheiben schneiden.
Die Scheiben auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und von beiden Seiten mit etwas Öl bepinseln.
Dann ab damit in den vorgeheizten Ofen für ca. 10 Minuten.

4. Während die Nudeln kochen und die Süßkartoffeln im Ofen bruzeln, machen wir uns an den Rest unseres Lunch Bowls.
Rotkraut und Gurke waschen und mit dem Gemüsehobel in feine Streifen hobeln.

5. Avocado mit einem Messer halbieren und das Fruchtfleisch mit einem Löffel herauslösen.

6. Rotkaut, Gurke und Blattspinat auf den Teller geben.

7. Für das Dressing einfach alle Zutaten in ein schmales Gefäß geben und mit dem Stabmixer gut mixen.
Es darf ruhig etwas würziger schmecken, da eure Zutaten viel Geschmack aufnehmen.

8. Nun sollten auch die Nudeln und die Süßkartoffel-Chips fertig sein.
Also ab damit auf den Teller – Chips und Nudeln sollen ruhig noch warm sein.
Gebt je eine Avocado-Hälte auf eure beiden Teller und verteilt euer Dressing über dem Salat.
Ich hab meinen Salat noch mit Sesam und Erdnüssen bestreut.
Und fertig ist euer Lunch-Bowl!

Und was landet bei euch immer so in der Schüssel? :)

IMG_3418

IMG_3410

Viel Spaß beim Nachkochen! :)
Eure Nonolicious

no comments
Add a comment...

Your email is never published or shared. Required fields are marked *

Folge mir auf Instagram: