schnelle One Pot Bolognese aka. mehr Zeit zum #HOFERN

Werbung

Mittlerweile wisst ihr ja, dass ich schnelle und einfache Rezepte liebe.

Ich muss zugeben: Im Jahr 2018 habe ich bisher so wenig gekocht wie noch
nie… Aber nach der Arbeit bin ich meistens zu erledigt (sprich faul), um noch
groß aufzukochen bzw. ist es oft auch einfach schon zu spät und dann bleibt nur
mehr das Wochenende. Ihr kennt das bestimmt…

Dieses Jahr möchte ich mich deshalb wieder mehr auf schnelle Gerichte
konzentrieren, die in Nullkommanichts fertig sind. Deshalb starten wir heute
gleich mit einer One Pot Pasta aka.
Spaghetti Bolognese
auf Nora Art, denn was schreit mehr „einfach & schnell zuzubereiten“ als
One Pot Pasta? :D

Auf Instagram habe ich euch bereits die #HOFERN App vorgestellt. Kennt ihr sie schon? Keine Sorge, jetzt
folgt keine seitenlange Produktvorstellung, denn die #HOFERN-App ist super easy
und unkompliziert und deshalb ganz schnell erklärt.

Mit der #HOFERN-App hast du die Möglichkeit tolle Preise zu #HOFERN. Genaugenommen
fühlt es sich wie eine Schnitzeljagd an… Und jetzt mal unter uns: Wir alle
vermissen diese Geburtstagsfeiern aus der Kindheit, bei denen man aufgeregt von
Aufgabe zu Aufgabe gelaufen ist, oder?

Im ersten Schritt müsst ihr die App downloaden und euch registrieren. Nach erfolgreicher Registrierung erscheint der Home-Screen mit zwei verschiedenen Artikeln (spoiler alert: an Sonn- & Feiertagen findet ihr natürlich keine Produkte zum #HOFERN in der App… ihr sollt dort ja nicht einbrechen 😉 Ihr könnt aber auch Punkte verdienen, indem ihr z.B. News Berichte lest.). Die gesammelten Punkte könnt ihr dann anschließend gegen tolle Preise eintauschen.

Also worauf wartet ihr noch? 😊 Auf zu eurer nächsten HOFER Filiale, die Produkte für dieses Rezept besorgen und nebenbei #HOFERN. Alle weiteren Infos findet ihr hier.

So jetzt kommen
wir aber wirklich zum Rezept!

Portionen: 4 – Dauer: 30 Minuten – Schwierigkeit: einfach

Zutaten:
– 500 g Rindsfaschiertes
– 520g Spaghettis
– 500g passierte Tomaten
– 2 Knoblauchzehen
– 200 ml Rotwein
– 600 ml Wasser
– handvoll geriebener Käse
– 125 g Crème fraîche
– 2 Stück Zwiebel
– handvoll frischer Basilikum
– 1 TL Zucker
– Salz, Öl zum Anbraten

1. Zwiebel & Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. Anschließend in einem Topf mit etwas Öl und dem Zucker anbraten.

2. Das Faschierte dazugeben, ebenfalls gut anbraten und mit dem Rotwein ablöschen. Dann die passierten Tomaten, das Wasser, den Basilikum und etwas Salz dazu geben. Solange kochen, bis die Nudeln gar sind. Nach Bedarf könnt ihr etwas Wasser dazugeben.

3. Am Ende den geriebenen Käse und die Crème fraîche unterrühren und mit Salz abschmecken.

Fertig ist die Pasta – viel Spaß beim Genießen!

______________________________________________________________________________
*Dieser Beitrag entstand in genussvoller Zusammenarbeit mit HOFER.




Süßkartoffel mit Pulled Chicken & karamellisierten Zwiebeln

Das heutige Gericht ist absolutes Comfort Food für Herbst und Winter. Draußen ist es kalt und grau und drinnen wird der Ofen für folgendes Gericht angeheizt:
gebackene Süßkartoffeln mit Käse, karamellisierten Zwiebeln, saftigem pulled Barbecue Huhn und dazu eine cremige Koriander Soße.
(Oder Petersilie.. oder Basilikum… für alle Koriander Banausen.)

Ich kann euch nur folgenden Ratschlag geben:
Ihr MÜSST diese karamellisierten Zwiebeln ausprobieren. Der Mr. Licious und ich sind derzeit verrückt nach ihnen und es gibt sie zu Steak, Ofenkäse, Kartoffelpüree, oder im Burger. Ich bin mir aber sicher, dass es noch viele weitere Gerichte gibt, zu denen sie einfach perfekt dazu passen. Zum Beispiel zu Raclette? Oder wie wäre es zu Käsefondue, vielleicht im Wrap, oder in einem Camenbert Sandwich? Ihr seht: es gibt unendlich viele Einsatzmöglichkeiten!

Portionen: 2 – Dauer: ca. 1.5 Stunden (die Kartoffeln brauchen recht lange im Ofen, aber der Rest geht dafür schnell) – Schwierigkeit: einfach

Zutaten für die gefüllten Süßkartoffeln:

1 Stück Süßkartoffel pro Person (die Größe einfach eurem Hunger anpassen)
eine Hühnerbrust
2 EL Barbecue Soße
etwas Käse eurer Wahl
eine große rote Zwiebel
Balsamico glace
Esslöffel Ahornsirup
125 g Sauerrahm
handvoll Koriander
halbe Zitrone
Salz, Pfeffer
Öl zum Anbraten

1.

Die Süßkartoffel gut waschen. Gegebenenfalls schimmlige Enden abschneiden und dann auf einen mit Backpapier belegten Rost legen und bei 160°C im Ofen weich backen. Je nach Größe benötgen sie ca. 1 – 1.5 Stunden.

2.

Für die Soße ca. die Hälfte des Sauerrahms mit einer handvoll Koriander und dem Saft einer halben Zitrone mixen. Nicht wundern: der Sauerrahm wird durch das mixen flüssig. Dann den restlichen Sauerrahm unterrühren (ohne Mixer) und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Ich füge auch gerne noch ein bis zwei gepresste Knoblauchzehen und etwas Cayenne Pfeffer hinzu.

3.

Wenn die Süßkartoffeln weich werden und Saft austritt, könnt ihr mit der Zubereitung von Zwiebeln und Huhn starten.
Dazu die Zwiebel halbieren, schälen und in feine Halbringe schneiden. Dann eine beschichtete Pfanne mit etwas Öl erhitzen und auf einer Seite die Hühnerbrust und auf der anderen Hälte die Zwiebeln anbraten. Die Zwiebeln leicht salzen. Das Huhn regelmäßig wenden und die Zwiebeln immer wieder umrühren. Wenn die Zwiebeln weich sind ca. einem Esslöffel Balsamico Glace und einem Esslöffel Ahornsirup darüber geben und gut verrühren. Die Temperatur reduzieren und Huhn und Zwiebeln langsam vor sich hin braten lassen.

Sobald die Zwiebel schön braun und weich sind könnt ihr sie herausnehmen und in einer Schüssel zur Seite stellen.

4.

Während die Hühnerbrust noch kurz anbrät, den Käse reiben.

5.

Mit zwei Gabeln die Hühnerbrust in feine Stücke zerreißen und mit der Barbecue Soße und etwas Salz würzen. Das Fleisch noch einmal gut anbraten.

6.

Die Süßartoffeln sind dann fertig, wenn seitlich etwas Saft ausgetreten ist, und sie so weich sind, dass ihr sie leicht andrücken könnt.
Mit einer Zange die fertigen Süßkartoffeln aus dem Ofen nehmen und mit einem Messer halbieren. Dann die heißen Kartoffelhälften mit Käse bestreuen.

Die Süßkartoffelhälten mit dem Fleisch, den karamellisierten Zwiebeln und der Soße garnieren.
Fertig ist das Gericht! :)

  

Viel Spaß beim Nachkochen,

eure Nora




Burger mit Huhn & Ananas-Speck Ring

Bei hohen Temperaturen bleibt im Hause nonolicious die Küche gerne kalt. Weil wir aber nicht auf warme Gerichte verzichten wollen, verlegen wir das Kochen einfach auf die Terrasse. Naheliegend oder? Deshalb ist der heutige Beitrag eine Ode an unseren Grill.

Lieber Grill: Danke dafür, dass du uns immer mit knusprigen Burger Brötchen, zartem Fleisch und knackigem Gemüse versorgst.

Möge deine Kohle immer heiß sein, und deine Glut nie versiegen!

Als michdie netten Damen von Hofer gefragt haben, ob ich nicht einen Beitrag für die #sogrilltHofer Reihe machen möchte, musste ich natürlich nicht lange überlegen. Die Kohle war quasi schon angeheizt, da war die Zusage noch nicht einmal verschickt. Und ihr habt jetzt nicht nur ein weiteres Rezept von mir, sondern könnt auch auf der #sogrilltHofer Seite auch bei einem Gewinnspiel mitmachen. Ich drücke euch die Daumen! :)

Jetzt aber zum Rezept: Ich serviere euch einen knusprigen Ciabatta Burger vom Grill gefüllt mit Hühnerfleisch, mit Speck ummantelten Ananasringen und dazu eine herrliches Curry-Ananas-Ketchup. Klingt gut? Dann nichts wie ran an die Grillkohle!

Portionen: 2 Burger – Dauer: 25 Minuten (exkl. Vorheizzeit der Kohle) – Schwierigkeitsgrad: einfach

sogrillthofer

Ihr benötigt:

  • 4 Scheiben Ciabatta (Ich verwende zum Grillen gerne das Grill Ciabatta aus dem Brotregal vom Hofer.)
  • 1-2 Ananasringe pro Burger und einen Ring für die Soße (Ihr könnt entweder Ananas aus der Dose verwenden, oder eine frische kaufen uns selbst Ringe rausschneiden.)
  • Salat (Ich verwende am liebsten frischen Blattspinat.)
  • je nach Menge benötigt ihr ca. 4-5 Streifen Speck pro Ananas-Ring
  • 1 Scheibe Käse pro Burger (Mhhh probiert mal den Raclette Käse von Hofer: Perfekt zum Grillen!)
  • 300 g Hühnerbrust
  • Currypulver
  • 6 EL Ketchup
  • etwas Öl
  • Salz, Pfeffer

Ich heize als erstes immer den Grill an.

1. 
Die Hühnerbrust mit Currypulver (oder Grillgewürz eurer Wahl) und etwas Öl marinieren.

2.
Den Speck wie auf dem Bild abgebildet auflegen und die Ananas Ringe darin einwickeln.

3.
Für die Soße: Ketchup mit etwas Currypulver (ca. 1 TL), Salz und Pfeffer würzen. Einen Ananasring in kleine Stücke schneiden und zur Soße geben. Wer Ananas aus der Dose verwendet, kann noch etwas von dem Saft aus der Dose dazu geben. Mhh sehr lecker!

4.
Das Ciabatta in Scheiben schneiden.

5.
Wenn die Kohle heiß genug ist kann es auch schon losgehen!
Zuerst die Hühnerbrust angrillen. Kurz bevor diese fertig ist, kommen die Ananas-Speckringe dazu.

sogrillthofer

Ganz am Schluss kurz das Ciabatta von beiden Seiten knusprig grillen. Dann die knusprigen Brotscheiben mit Käse und Salat belegen. Darauf dann die aufgeschnittene Hühnerbrust geben und zu guter Letzt die knusprigen Ananas Speck Ringe darauf geben. Alles mit eurer Soße garnieren und fertig ist euer Hühner Burger vom Grill. :)

Viel Spaß beim Nachkochen!

Eure nonolicious


*Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit der Hofer KG.




Hühner Sandwich mit Nektarinen Chutney

Ich weiß ja nicht wie ihr das seht, aber meiner Meinung nach geht ein Sandwich immer oder?
Egal ob zwischendurch, unterwegs, mittags, abends, bei Hitze oder Kälte. Ein knuspriges Sandwich gefüllt mit den leckersten Zutaten, passt einfach wirklich immer. Heute habe ich ein besonders leckeres Rezept für euch. Aber am besten überzeugt ihr euch selbst davon. :)

Es gibt ein knuspriges Toastbrot Sandwich belegt mit zartem Hühnerfleisch, Avocado, Tomaten und dazu ein herrlich süß säuerliches Nektarinen-Schalotten Chuntey, dass dem Ganzen das gewisse etwas verleiht. Mhhhh.. ich bekomme direkt wieder Hunger.

Bei mir gibt es dazu immer Pommes, oder Süßkartoffelchips.

Portionen: 3 Sandwiches – Dauer: 35 Minuten – Schwierigkeit: einfach

Für das Sandwich benötigt ihr:

ca. 300g Hühnerbrust
6 Scheiben Toast
2 handvoll Salat (Ich empfehle Blattspinat.)
1 Stück Avocado
2 große Tomaten
4 Schalotten
2-3 Nektarinen
1/2 Limette
Rosmarin und / oder Thymian (frisch)
etwas Essig und Zucker
Salz, Pfeffer, Gewürz zum Marinieren
etwas Öl

1.

Die Nektarinen halbieren, entkernen und in Würfel schneiden.

2.

Die Schalotten schälen und in feine Ringe schneiden.

3.

Die Schalottenringe mit etwas Öl anschwitzen. Dann ein bis zwei Esslöffel Zucker dazugeben. Im Anschluss die Nektarinenwürfel, den Saft einer halben Limette oder Zitrone und einen kleinen Zweig Rosmarin und etwas Thymian hinzufügen. Mit einem Schuss Essig ablöschen. Nun darf das Chutney auf mittlerer Hitze vor sich hin köcheln.

4.

Das Hühnerfleisch mit einem Gewürz eurer Wahl und etwas Öl marinieren. Dann in einer Pfanne langsam knusprig anbraten.

5.

Während das Chutney kocht, die Tomaten waschen und in Scheiben schneiden. Anschließend die Avocado halbieren, den Kern entfernen und ebenfalls in Scheiben schneiden.

6.

Des Toast im Toaster zubereiten und währenddessen das fertige Hühnerfleisch in Streifen schneiden. Ihr könnt den Toast zum Beispiel auch in der Pfanne zubereiten, in der ihr das Hühnerfleisch angebraten habt, damit das Brot den leckeren Saft vom Fleich aufsaugt.

Nun sollte auch das Chuntey fertig sein. :) Es wird nicht dick, da dazu zu wenig Zucker drinnen ist. Es soll einfach schön weich werden. Mit Salz und Pfeffer würzen und gegebenenfalls mit Essig abschmecken.

Nun den Toast mit Salat, Avocado, Tomaten, Huhn und Chutney belegen. Fertig ist euer Deluxe Sandwich!

Viel Spaß beim Nachkochen,

eure Nora




Panzanella mit Salsiccia & Tomatendressing

Es kann nicht oft genug gesagt werden: Ich liebe Panzanella – So richtig. In allen Variationen!

Ok ich denke das reicht, aber ich dachte ihr solltet das wissen, bevor ihr dieses Rezept (das nach dem ersten Biss süchtig macht) lest.

Heute serviere ich euch einen Zaubersalat, der aus altem Brot wieder knusprig frisches und saftiges Brot macht. Genial oder? Es gibt Panzanella mit Salsiccia, Tomaten, Oliven und dazu das beste Dressing. Viel Spaß beim Nachkochen! :)

Portionen: 3 – Dauer: 35 Minuten – Schwierigkeit: einfach

Ihr benötigt für den Panzanella Salat:

  • altes Brot (Ich verwende immer ein ganzes Baguette.)
  • 300g Salsiccia
  • 400g Tomaten (Je unterschiedlicher und kleiner, desto besser!)
  • Kräuter (Ich bevorzuge Rosmarin und Thymian.)
  • 4-5 Schalotten
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 Mini Gurken
  • etwas Parmesan
  • 2-3 EL Essig
  • 1/2 Zitrone
  • Salz, Pfeffer
  • Öl zum Anbraten

1. Das Brot in Stücke reißen oder schneiden. Ihr könnt die Brotstücke auf zwei Arten zubereiten: Entweder in einer beschichteten Pfanne, oder im Backofen bei 180°C. Ich bevorzuge im Sommer immer die Pfanne. ;) Ihr benötigt jedoch für beide Varianten KEIN Öl. Einfach die Brotstücke auf einem Blech verteilen und im vorgeheizten Ofen knusprig backen. Oder eben in einer Pfanne langsam knusprig anrösten und die Brotstücke immer wieder umdrehen.

2. Eine Handvoll Tomaten zur Seite stellen. Die restlichen waschen und halbieren. Die Schalotten schälen und in Ringe schneiden. Dann die Oliven ebenfalls in feine Ringe schneiden.

3. Anschließend die übrigen ganzen Tomaten in einer Pfanne mit ein paar von den Schalottenringen in etwas Öl anbraten. Im Anschluss kommen die Kräuter dazu. Ich gebe immer einen Rosmarin und einen Thymian Zweig hinzu. Wer will kann auch noch eine Knoblauchzehe mit anbraten.

4. Die angebratenen Schalotten und Tomaten anschließend mit dem Olivenöl, dem Zitronensaft und einem Schuss Essig pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken – Fertig ist das Dressing.

5. Anschließend geht es der Salsiccia an den Kragen. Die Pfanne ist ja schließlich schon heiß ;) Also rein mit der Salsiccia und schön von beiden Seiten goldbraun braten.

6. Während die Salsiccia anbrät könnt ihre die Zwiebelringe, die Olivenringe und die halbierten Tomaten gemeinsam mit dem mischen. Ich benutze immer eine Auflaufform zum Anrichten.

7. Die fertige Salsiccia dann in Scheiben schneiden und ebenfalls unter den Salat mischen.

8. Ganz am Schluss kommen die knusprigen Brotwürfel dazu. Alles mit frischen Kräutern bestreuen und fertig ist eure Panzanella! :)

 

Viel Spaß beim Nachkochen,

eure nonolicious




Hühnerspieße mit Mango-Gurken-Salat & Erdnussdip

Ich weiß ja nicht wie es euch geht, aber ich genieße heuer das erste mal den Sommer in Wien! Wie ich euch auf Facebook berichtet hab, bin ich mit Mr. Licious in unsere gemeinsame Licious-Nest gezogen. Ich hatte zwar in der alten Wohnung eine Terasse, dadurch dass ich dorten nur knapp 7 Monate gewohnt habe, hatte ich leider keine Zeit sie einzurichten bzw. zu nutzen… Deshalb musste die neue Terasse sofort eingerichtet werden.. Unsere eigene kleine grüne Hölle..äh Oase mitten in Wien.

Und was bei einer Terasse natürlich nicht fehlen darf, sind schnelle und einfache Gerichte, die nicht schwer im Magen liegen und erfrischend sind. Ihr fragt euch jetzt bestimmt, was all das mit einer Terasse zu tun hat. Ich verrate es euch: Alle wirken immer so sußer gechillt auf ihrer Terasse. Sie verschweigen dabei aber die verbrannten Fußsohlen und die dicken Schweißperlen. Kurz gesagt: Auf so einer Terasse wird es einfach abartig heiß. Wenn es in Wien 40 Grad hat, fühlt es sich auf der Terasse an wie Wüste. In der Sonne. Ohne Schatten.

Also muss etwas leichtes erfrischendes her, dass beim in der stabilen Seitenlage liegend und in der Sonne röchelnd den Magen nicht zu sehr mit verdauen beschäftigt. ;) Dabei dienen mir heute Hühnerspieße für die Sättigung und eine Kombination aus Mango und Gurke für die Erfrischung.

Nagut.. das war jetzt vielleicht etwas übertrieben, aber ihr wisst was ich meine ohne? Wenn ihr bis hier gelesen habt, dann habt ihr euch das folgende Rezept wirklich verdient. Serviert werden saftige Hühnerspieße mit einem knackigen Mango-Gurken-Salat, der garantiert zwei mal brennt und einem super leckeren Erdnussdip.

Ich zeige euch heute außerdem mein absolutes Lieblingsgewürz für alle Grillereien im Sommer. Es passt einfach überall dazu. Es wirkt jetzt vielleicht wie eine absolut miese Produktplatzierung aka. Schleichwerbung, aber ich verspreche euch: Ich werde dafür nicht bezahlt und kauf mir das Zeug wirklich im Wochentakt. :D Absolute Verzehrsempfehlung meinerseits!

Portionen: 2 – Dauer: 30 Minuten –  Schwierigkeit: einfach

Hühnerspieße

Ihr benötigt:

  • 2 Mini Gurken bzw. eine halbe Salatgurke
  • eine reife Mango
  • Chili (getrocknet oder frisch)
  • 2 Schalotten
  • 1/2 Limette
  • 300 g Hühnerbrust
  • Grillgewürz (Ich persönlich empfehle das hier. SO gut!)
  • etwas Öl
  • gegebenenfalls Holzspieße

Für den Erdnussdip:

  • 3-4 EL Erdnussbutter
  • 2 EL Sojasoße
  • 1/2 Limette
  • Handvoll Koriander oder Basilikum

1. Die  Schalotten schälen, halbieren und in sehr feine Ringe schneiden.

2. Die geschnittenen Schalotten in eine Salatschüssel geben und mit dem Saft einer halben Limette und etwas gehackter Chili vermischen.
*Tipp: Es ist wichtig, dass ihr diesen Schritt als erstes macht, damit die Schalotten gut durchziehen können. Es macht wirklich einen Unterschied! :)

3. Wenn ihr die Holzspieße verwendet, könnt ihr sie schon mal in Wasser einlegen. Ihr könnt die aber auch einfach weglassen und das Hühnerfleisch ohne sie zubereiten.

4. Das Hühnerfleisch in dickere Filetstreifen schneiden und mit etwas Öl und dem Grillgewürz eurer Wahl marinieren.
*Tipp: Ich gebe zu meiner Grillmarinade IMMER 1-2 EL Sojasoße und einen TL Ketchup dazu. Probiert es mal aus. Passt einfach überall.

5. Für den Erdnussdip einfach alle Zutaten zusammengeben und mit dem Stabmixer mischen. Nach und nach heißes Wasser unterrühren, bis ihr eine cremige Konsistenz erreicht. Am Ende mit Salz, Limettensaft und Sojasoße abschmecken.

6. Backofen oder Griller anheizen. (Backofen: 200°C Ober- / Unterhitze)

7. Das marinierte Hühnerfleisch auf die feuchten Hühnerspieße stecken.

8. Die Mango schälen und anschließend Gurke und Mango mit einem Gemüseschäler in streifen hobeln.

Die Hühnerspieße bzw. das Hühnerfleisch in den Ofen oder auf den Grill geben.

Alles schön anrichten und fertig ist euer schnelles und leichtes Sommergericht! :)

Viel Spaß beim Nachkochen,

eure Nora

 




Knusprige Toast Rollen mit Speck und Käse

Ihr wisst es vielleicht noch nicht, aber diese knusprigen Toast Rollen sind euer Frühstücks-Rezept für den Sonntag (Oder Montag, oder Dienstag… ach egal sie schmecken einfach jeden Tag!)

Dieses Rezept ist für alle, die ihre Neujahrsvorsätze schon über Board geworfen haben, oder all jene die einfach gerne genießen. Zugegeben, ich gehöre zu den Genießern. Und ihr? Wer braucht schon Vorsätze zum Abnehmen, wenn er diese knusprigen Speckrollen gefüllt mit Käse haben kann.

Diese herrlichen Toast Rollen schmecken nicht nur ausgezeichnet, sie gehen auch relativ schnell und einfach. Also lieber ein paar Rollen mehr machen, denn die sind viel zu gut um mit dem Essen aufzuhören. ;)

Portionen: 6 Toast Rollen – Dauer: 25 min – Schwierigkeit: kinderleicht

Ihr benötigt:

6 Scheiben Toast
6 Streifen Speck
Käse
*Tipp: Entweder ihr nehmt 6 Scheiben Käse und faltetet sie, oder ihr kauft einen Käse-Block und schneidet davon ca. 1 cm dicke Toastlange Streifen herunter.
2 Eier
etwas Milch
Petersilie
Salz, Pfeffer

1.

Den Toast mit einer runden Flasche oder einem Nudelwalker ausrollen. Der Toast sollte dabei jedoch nocht reißen, oder zu dünn werden.

2. 

In einem Suppenteller mit einer Gabel die Eier mit etwas Milch, einer Prise Salz und Pfeffer verrühren.

3.

Den Käse an die untere Kante vom Toast legen und anschließend den Toast einrollen.

4.

Die Rollen einmal in der Ei-Mischung wälzen und dann mit einem Speckstreifen umwickeln.

5.

In einer heißen Pfanne die Toast Rollen von allen Seiten goldbraun anbraten.

Toast Rollen

6.

Während die Rollen in der Pfanne vor sich hin braten, die Petersilie fein hacken.

Wenn der Käse an den Enden herausrinnt, sind die Toast Rollen fertig. Ab damit auf die Teller, mit Petersilie garnieren und genießen.

Bevurzugt ihr es morgens eher salzig oder süß? Ich bin ja eher die Salzige. Selten aber doch kommt es vor, dass ich Porridge oder Pancakes esse. Aber sogar da kommen meistens salzige Elemente dazu. ;)

Viel Spaß beim Nachkochen,

eure nonolicious




Udon Bowl mit roter Curry-Kokos-Suppe und Huhn

Brrr wenn es draußen immer kälter wird muss eindeutig etwas auf den Teller, dass von innen wärmt! Deshalb gibt es heute eine scharfe leicht süßliche Kokossuppe mit rotem Curry, zarten Hühneroberkeulen, Koriander und Udon Nudeln.

Wer es lieber vegan mag, der kann das Hühnerfleisch einfach gegen Seidentofu (dann muss die Suppe auch nicht so lang kochen.) austauschen. Ich mag die samtige Konsistenz von Seidentofu sehr gerne in asiatischen Suppen. Statt Honig einfach Ahornsirup verwenden. Ebenfalls lecker! :)

Ich mag Nudel Bowls generell gerne, weil man sie super vorbereiten kann und man mehrmals davon isst. Man kann die Suppe zum Beispiel schon am Vorabend kochen und die gekochten Nudeln und die restlichen frischen Zutaten in ein Glas geben und hat am nächsten Tag in der Arbeit die Suppe aufwärmen und darüber gießen. Und schwupps hat man ein gesundes und leckeres Essen in der Arbeit.

Man kann aber auch wenn Besuch kommt die Suppe schon ein paar Stunden vorbereiten. Kurz bevor die Gäste eintrudeln die frischen Zutaten auf den Tellern anrichten und dann nur mehr die Suppe erhitzen, wenn alle da sind. So kann man sich mehr auf den Besuch konzentrieren und muss nicht ewig in der Küche stehen. :)

Portionen: 2 – Dauer: 20 Minuten –  Schwierigkeit: einfach

Ihr benötigt:
  • 3 Schalotten
  • ca. 250 g Hühneroberkeulen ausgelöst (Man kann auch Hühnerbrust nehmen, ich bevorzuge jedoch die Oberkeulen, da diese intensiver im Geschmack sind.)
  • Handvoll Zuckererbsen
  • Handvoll Koriander
  • 2 Handvoll Blattspinat
  • rote Curry Paste (Diese hier ist meiner Meinung nach eine der leckersten. Hab sie bisher nur bei Merkur gesehen. Ich nehme für 2 Portionen die ganze Packung.)
  • 400 g Udon Nudeln (Gibt es ebenfalls bei Merkur, oder z.B. im Asiamarkt.)
  • 250 ml Kokosmilch
  • 200-300 ml Wasser
  • 2-3 EL Sojasoße
  • 2 TL Honig
  • 2 EL Öl
  • Prise Zimt
  • Salz

1 . Das Hühnerfleisch mit Honig, Zimt und Sojasoße marinieren.

2. Die Schalotten schälen, halbieren und in feine Ringe schneiden.

3. Die Schalotten mit etwas Öl anbraten. Dann das Fleisch inklusive Marinade dazu geben.

4. Nach ein paar Minuten die Currypasste dazu geben. Alles gut anbraten und dann mit der Kokosmilch aufgießen.

5. Das Wasser dazu geben. Die Suppe gut salzen und auf niedriger Stufe ca. 15-20 Minuten köcheln lassen.

6. Während die Suppe kocht, die Teller anrichten. Dazu die Zuckererbsen und den Blattspinat waschen und trocken tupfen. Die Zuckererbsen halbieren und gemeinsam mit Koriander und Blattspinat auf den Tellern verteilen.

7. Die Nudeln laut Packungsanleitung kochen und auf die Teller geben.

8. Die fertige Suppe noch einmal aufkochen lassen und dann so heiß wie möglich über die frischen Zutaten leeren.

Fertig ist der Udon-Bowl. Perfekt für die kalte Jahreszeit!

Viel Spaß beim Nachkochen,

Eure nonolicious

 




Pulled Barbecue Chicken Cheese Quesadilla

Phu… nach so langer Zeit, weiß ich gar nicht mit welchen Worten ich diesen Beitrag nun einleiten soll. Aber es geht um knusprige Quesadilla gefüllt Pulled Barbecue Chicken und Käse. Mehr muss ich eigentlich gar nicht sagen oder?

Nagut.. einen kurzen Einblick darüber was in den letzten Monaten so passiert ist, kann ich euch dann doch geben. Es hat sich nämlich einiges getan im Hause nonolicious.

Erst einmal hat eine neue Vollzeit-Stelle mein Leben etwas auf den Kopf gestellt, aber was soll ich sagen “Man mag es eben…” ;) Na wer hat den Tipp verstanden in welche Firma es mich verschlagen hat?

Als wären FH und Vollzeit arbeiten nicht genug, kam noch ein spontaner Umzug dazu. Was man hald so macht.. Innerhalb einer Woche eine Wohnung besichtigen, alten Mietvertrag kündigen und umziehen. Läuft bei mir!

Aber schön langsam hat sich alles wieder eingependelt. Ein großes Dankeschön an dieser Stelle noch einmal an Mr. Licious: Ohne Dich wäre das alles so nicht möglich gewesen! :-*

So genug rumgeschnulzt! Kommen wir nun zum spannenden Teil: Den Quesadilla. Dieses Rezept ist derzeit mein absolutes Lieblingsrezept. Egal ob zu Mittag, am Abend oder am nächsten Tag kalt in der Früh. Sie schmecken einfach IMMER! Also ran an den Herd und nachkochen.

Ich empfehle euch meinen klassischen Sauerrahm-Dip dazu. Passt perfekt dazu und gibt dem Ganzen das gewisse Etwas.

Portionen: 2 – Dauer: 30 Minuten – Schwierigkeit: kinderleicht

Quesadilla zutaten

Ihr benötigt:

  • 4 kleine Tortilla Wraps
  • 2 Stück Hühnerbrust (ca. 400-500g)
  • 100-150g Cheddar (würzig)
  • 4-5 EL Barbecue
  • 1 EL Honig
  • 1-2 EL Öl
  • Optional für einen leckeren Sauerrahm-Dip:
    • 1 Becher Sauerrahm
    • 1x Limette
    • 1-2 Knoblauchzehen
    • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

1. Hühnerbrust trocken tupfen.

2. Öl in eine Pfanne geben und diese heiß werden lassen. Dann die Hühnerbrüste von beiden Seiten scharf anbraten.
Temperatur runterschalten und einen Deckel auf die Panne legen. Das Huhn ca. 15 Minuten bei niedriger Hitze durchgaren lassen und regelmäßig wenden.

3. Während das Huhn in der Pfanne gart könnt ihr den Käse reiben.

4. Für den Dip einfach den Sauerrahm mit dem Saft einer halben Zitrone mischen. Dann 1-2 Knoblauchzehen dazu pressen und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.

5. Barbecue Soße und Honig in einer Schüssel vermischen.

6. Das fertige Huhn mit zwei Gabeln zerreißen, in die Schüssel mit der Barbecue Soße geben und alles gut vermischen.

Pulled Chicken

Pulled Chicken

7.Große Pfanne bei mittlerer Hitze aufstellen.

8. Dann etwas Huhn auf der Hälfte eines Wraps verteilen, Käse darüber streuen und mit der anderen Wraphälfte zuklappen. Gut zusammendrücken. Ab damit in die Pfanne und von beiden Seiten langsam knusprig braten. Hin und wieder könnt ihr die Quesadilla mit einem Pfannenwender flach drücken.
*Tipp: Etwas frische Petersilie über das Fleisch streuen!

Pulled Chicken

Pulled Chicken Quesadilla

Fertig ist eure Quesadilla! Heiß servieren und dazu den Sauerrahmdip reichen. Mahlzeit :)

Quesadilla Huhn Käse

 

Viel Spaß beim Nachkochen,

eure nonolicious

 

 




Huhn – Pfirsich – Toast vom Grill

Das Wetter lässt zwar noch etwas zu wünschen übrig, aber man kann sich ja schon einmal mental auf die nächste Grillerei einstellen.
Heute zeig ich euch, was ihr beim nächsten mal Grillen wirklich ausprobieren solltet!
Ein knuspriger Toast mit saftig gegrillter Hühnerbrust, gegrillten Pfirsichen und der leckeren Sandwich Soße von Mautner Markhof. Quasi wie Toast Hawaii nur besser! :)

Portionen: 2 – Dauer: ca. 20 Minuten – Schwierigkeit: kinderleicht

Toast Hawaii

Ihr benötigt:

  • 2 Stück Hühnerbrust
  • 4 Pfirsichhälften (Dosen oder frisch)
  • Salatblätter
  • Sandwichsoße (Burger) von Mautner Markhof
  • Marinade:
    • 1 EL Ketchup
    • 1 EL Traubenbalsam Essig von Mautner Markhof
    • 3-4 EL Öl
    • 1 EL Sojasoße
    • 1 TL Grillgewürz
    • 2 TL Zucker
    • Salz
    • Eine Prise Zimt

1.Alle Zutaten für die Marinade in einer Schüssel vermischen.

2. Hühnerbrust in etwas dickere Streifen schneiden und dann zur Marinade geben. Mit den Händen gut durchmischen und dann ziehen lassen. Je länger, desto besser. Man kann das Fleisch jedoch auch direkt verarbeiten.

3. Grill anheizen.

4. Pfirsiche waschen und halbieren und entkernen. (Außer natürlich bei Dosenpfirsichen ;))

5. Wenn der Grill heiß genug ist:
Hühnerstreifen und Pfirsichhälften grillen.
Kurz bevor das Hühnerfleisch durch ist, die Toast-Scheiben auf den Grill legen und von beiden Seiten knusprig werden lassen.

6.Dann alles auf einem Teller schön anrichten. Die gewaschenen Salatblätter dazu geben und dazu die Sandwich Soße von Mautner Markhof  reichen. Schmeckt super lecker und mit durch die Pfirsiche und die süße Soße einfach perfekt für den Sommer!

Grillen Mautner Markhof

Mautner Markhof

Viel Spaß beim Nachkochen,

eure nonolicious


Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Mautner Markhof.




Alles rund ums Grillen

Das Wetter lässt zwar gerade wieder stark nach, aber die heißen und sonnigen Tage an denen man seine Liebsten einlädt und den Griller anschmeißt kommen bestimmt bald wieder!,

Gemeinsam mit Mautner Markhof zeige ich euch in den nächsten Wochen, was bei mir beim Grillen alles nicht fehlen darf!
Das reicht von Soßen, hausgemachter Kräuterbutter, Limonade, Marinaden bis hin zu Desserts. Ich hoffe ihr findet alle etwas passendes für euch. :)

Los gehts!

Für mich gehört Mautner Markhof zum Grillen wie die Marinade zum Fleisch. Seit ich klein bin gibt es immer die tollen Grillsoßen zum Grillen bzw. die Sirupe zum Trinken.
Heute stell ich euch meine liebsten Produkte vor!

Mautner Markhof

Bei mir gibt es so Standard-Dinge die IMMER auf den Tisch kommen wenn ich grille.
Dazu zählen selbstgemachte Kräuterbutter, meine Sauerrahmsoße, Maiskolben (mmhhh am besten mit der Kräuterbutter) und Kräuterbaguette.
Gibt es bei euch Dinge die es immer wieder auf den Tisch schaffen und nicht mehr weg zu denken sind?

Selbstgemachte Kräuterbutter

So einfach und schnell selbst gemacht! Passt perfekt zu gegrilltem Fleisch, Maiskolben oder ins Baguette! :)

Kräuterbutter Zutaten

Zutaten für 150g:

  • 150g Butter
  • Handvoll frische Kräuter (zum Beispiel: Bärlauch, Basilikum, Petersilie, Schnittlauch, Thymian, Rosmarin)
  • 1 EL Zitronensaft bzw. etwas Zitronenabrieb (unbehandelte Zitrone)
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • Salz

1. Die Knoblauchzehen schälen.

2. Kräuter waschen und trocken tupfen.

3. Alle Zutaten in eine Schale geben und mit dem Stabmixer gut mixen.

4. Mit Salz abschmecken.

Fertig ist eure super einfache und leckere Kräuterbutter!
Damit könnt ihr euch euer Kräuterbaguette ganz einfach selber machen.
Einfach das Baguette in Scheiben schneiden. Achtung: Nicht ganz durchschneiden!
Dann die Spalten vorsichtig auseinanderdrücken und Kräuterbutter hinein schmieren.

Kräuterbaguette
Dann zuerst mit der Oberseite nach unten grillen, damit euch die flüssige Kräuterbutter nicht ausläuft. Wenn die Seite schön knusprig ist, die Unterseite grillen.

Saurrahmsoße mit Knoblauch und Estragonaise

Ein Muss bei jeder Grillerei! Egal ob zum Fleisch, zu gegrillten Gemüse oder zum Kräuterbaguette. Passt einfach überall dazu!

Zutaten für 250g:

  • Salz, Pfeffer
  • 1 Stück Knoblauchzehe
  • 1 EL Estragonaise (von Mautner Markhof)
  • Saft einer halben Zitrone
  • 250g Sauerrahm

1.Sauerrahm in eine Schüssel geben und mit Estragonaise, Salz und Pfeffer vermischen.

2. Knoblauch schälen und mit einer Knoblauchpresse pressen und zum Sauerrahm dazu geben.

3. Den Saft einer halben Zitrone dazu geben.

4. Alles gut vermischen und schon ist eure Soße fertig.

Knoblauchsoße

Nora’s Marinade zum Grillen

Grillmarinade Zutaten

  • Zutaten: 1 EL Ketchup
  • 1 EL Traubenbalsam Essig (von Mautner Markhof)
  • 3-4 EL Öl
  • 1 EL Sojasoße
  • 1 TL Grillgewürz
  • 2 TL Zucker
  • Salz
  • Eine Prise Zimt

Einfach alle Zutaten miteinander vermischen und das Fleisch darin marinieren. Je länger ihr das Fleisch darin mariniert, desto besser wird es.
Ihr könnt das Fleisch jedoch auch direkt grillen.

Mairnade Huhn

Grillen Mais Huhn

Mautner Markhof

Grillen

Die Barbecue Soße und die Sandwich Creme (Burger) haben es mir besonders angetan! Mmhhh so gut!
Eigentlich bin ich kein großer Fan von Barbecue Soßen, da sie entweder zu süß oder zu rauchig sind. Aber diese hier hat für mich genau die richtige Mischung.
Eignet sich auch perfekt zum Marinieren. ;)

Viel Spaß beim Nachgrillen!

Eure nonolicious


Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Mautner Markhof.




Apfel-Karotten-Suppe mit Speckwürfeln

Weiter geht das Projekt “Suppe”.
Ich hab euch ja neulich erzählt, dass ich derzeit probiere täglich eine Mahlzeit durch eine Suppe zu ersetzen. Ok ok… Ich geb es ja zu: Täglich ist es nicht, aber einmal die Woche ist ja auch ok oder? Zumindestens ist es ein Anfang.

Deshalb gibt es heute das Rezept für eine super einfache und schnelle Suppe mit Karotte, Apfel, etwas Ingwer und Kokos. Dazu gibt es knusprige Speckwürfel. Speck passt schließlich immer.
Aber keine Angst an alle Vegetarier / Veganer, oder all jene die mal auf Fleisch verzichten wollen: Die Suppe schmeckt auch ohne Fleisch! :)
Also ran an die Kochlöffel und Mixer und los gehts! :)

Portionen: 2 – Dauer: 20 min. – Schwierigkeit: einfach

Karottensuppe Zutaten

Ihr benötigt:

  • 300g Karotten
  • 2 Äpfel
  • 1 Stück Zwiebel
  • ein kleines Stück Ingwer
  • 300-400 ml Wasser
  • 100 ml Sahne (Ich verwende die Kokossahne von Alpro oder manchmal einfach Kokosmilch.)
  • etwas Zucker
  • etwas Öl
  • Salz, Peffer, Muskat
  • 3-4 EL Speckwürfel

1. Karotten waschen und in Scheiben schneiden.

2. Apfel waschen, Kerngehäuse entfernen und in Würfel schneiden.

3. Zwiebel schälen und in Würfel schneiden.

4. Öl in der Pfanne erhitzen und die Zwiebelwürfel darin glasig dünsten. 1-2 TL Zucker darüber streuen.
Karotten- und Apfelwürfel dazu geben und alles gut anrösten.
Den Ingwer hineinreiben und mit anrösten.
Mit Wasser ablöschen. Dann alles zugedeckt simmern lassen, bis die Karotten weich sind.

5. Während die Suppe kocht, die Speckwürfel in einer Pfanne knusprig anrösten und dann zur Seite stellen.

6. Am besten werden Suppe meiner Meinung nach mit einem guten Standmixer. Darin werden sie richtig cremig und schaumig. Wer keinen Standmixer hat kann natürlich auch mit einem normalen Stabmixer weiterarbeiten!
Sahne, Salz, Pfeffer und etwas Muskat dazu geben. Alles gut mixen.
Alles noch einmal abschmecken und dann ab damit auf die Teller und mit den Speckwürfeln garnieren. Dazu schmeckt auch noch Kresse und Chilifäden. :)

Fertig ist eure Suppe. Ich hoffe sie schmeckt euch.

Karotten Apfel Ingwer Suppe

Karotten Apfel Suppe

Viel Spaß beim Nachkochen,

eure nonolicious