Spaghetti mit Bärlauch Pesto und Lachs

Werbung


Nudeln mit Bärlauch Frischkäse Pesto & Lachs

Portionen: 2 – Dauer: 25 Minuten – Schwierigkeit: einfach

Ok sind wir uns ehrlich, für Bärlauch bin ich jetzt etwas spät dran… Aber besser spät als nie oder?
Und der nächste wächst bestimmt :P
Ihr könnt ihn in diesem Rezept aber auch ganz einfach gegen Basilikum austauschen. Oder einer ganzen Mischung aus frischen Kräutern. z.B. Koriander, Petersilie, Schnittlauch, etc.
Tobt euch aus :)

Es ist ein wirklich sehr einfaches und schnelles Gericht, bei dem der Bärlauch ausgezeichnet zur Geltung kommt.
Beim „Pesto“ habe ich mich für Frischkäse entschieden, da die Soße damit schön cremig wird und gleichzeitig dem Bärlauch etwas von der Schärfe nimmt, denn oft sind reine Bärlauch-Pestos sehr scharf im Geschmack.
Es ist daher ein ideales „Einsteiger“-Gericht für Bärlauch-Fans, wenn man es so nennen will.
Angenehmer Nebeneffekt: Durch das Weglassen vom Öl, liegen diese Spaghetti mit Lachs und Bärlauch Frischkäse Soße auch nicht ganz so schwer im Magen.

Hier geht es zum Rezept.

Viel Spaß beim Nachkochen,

eure Nora




Zucchini-Gurken- Salat mit Avocado Dressing & Lachs

Das heutige Gericht ist wieder einmal ein typischens “es ist viel zu heiß für warmes Essen” Gericht.  Für den Lachs müsst ihr zwar kurz den Herd anschmeißen, aber dafür wirklich nur kurz.

Im Zuge des heutigen Rezeptes habe ich wieder einmal meinen Spiralschneider im Einsatz, den ich leider viel zu selten verwende. Er hat mir knackige Zucchini- und Gurkennudeln gezaubert, die in Kombination mit einem cremigen Avocado-Dressing zu einem Salat werden.

Dazu gibt es ein zartes Lachsfilet, dass so zart und saftig ist, dass es auf der Zunge zergeht. Viel Spaß beim Nachkochen!

Portionen: 2 – Dauer: 30 Minuten – Schwieriegkeit: einfach

Für dieses Rezept benötigt ihr:

2 Stück Lachsfilet (mariniert oder natur)
gegebenenfalls etwas Gewürz und Öl für die Marinade vom Lachs
1x Avocado (bzw. 2 kleine)
1/2 Limette
1x Zucchini
1x Gurke
1x Frühlingszwiebel
Handvoll Pistazien
frischen Koriander (oder Basilikum)
Salz, Pfeffer, optional: Cayenne Pfeffer

1.
Falls ihr keinen marinierten Lachs gekauft habt, dann den Lachs mit dem Gewürz eurer Wahl und etwas Öl marinieren.

2.

Die Avocado halbieren, den Kern entfernen und mit einem Löffel das Fruchtfleisch herauslösen. Anschließend gemeinsam mit dem Koriander und dem Saft einer halben Limette, mit dem Stabmixer pürieren.
Das Avocado Dressing mit Salz, Pfeffer und wer mag Cayenne Pfeffer abschmecken.

3.

Die Zucchini und Gurke waschen und durch den Spiarlschneider jagen.

Wer keinen Spiralschneider hat, kann auch einen Küchenhobel nehmen und das Gemüse in Streifen hobeln. Wenn ihr im Besitz von guten Julienne Fertigkeiten seid, dann könnt ihr diese natürlich ebenfalls nutzen. ;)

4.
Anschließend die Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden.

5.
Eine Pfanne heiß werden lassen.
Dann das Lachsfilet zuerst auf der Hautseite scharf anbraten. Dann kurz auf der Fleischseite anbraten und direkt wieder umdrehen. Bei mittlerer Hitze den Fisch für ein paar Minuten langsam durchbraten lassen. Ich bevorzuge es, wenn der Lachs innen noch roh / Rosa ist, weshalb ich ihn recht bald wieder vom Herd nehme. Achtet in diesem Fall darauf, dass der Lachs wirklich frisch ist! :)

6.
Die Gurken und Zucchini Nudeln mit dem Dressing und den Frühlingszwiebeln vermischen und dann mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer abschmecken. Zu guter Letzt die Pistazien (natürich ohne Schale) unterrühren. Da habt ihr den Salat. ;)

Den Salat gemeinsam mit dem fertigen Lachs anrichten und genießen. Mahlzeit!

Viel Spaß beim Nachkochen,

eure Nora




Schnelle Nudelpfanne mit Räucherlachs und Spinat

Wer kennt das nicht: Man kommt heim und hat einen riesen Hunger aber keine Zeit bzw. Lust großartig zu kochen. Deshalb gibt es heute mal wieder ein super einfaches und schnelles Gericht: Nudelpfanne :)

Derzeit dreht sich alles um Umzug, Masterarbeit und Arbeit. Wer nebenbei dann auch noch gerne ein Privatleben haben will, kommt schnell an seine Grenzen. Ich liebe Essen, aber mir fehlt derzeit einfach die Zeit und vor allem eher die Lust, mich lange in die Küche zu stellen. Aber genau das sind die Phasen, in denen ich es liebe alles was daheim ist in die Pfanne zu schmeißen. Meistens sind das dann die besten Gerichte! (Ich betone meistens… ab und an kommen Kreationen heraus, die vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig sind :P)

So ist schließlich auch diese Nudelpfanne entstanden. Ich hab alles was der Kühlschrank hergegeben hat in eine Pfanne geschmissen. Et voilà: Ich serviere euch meine Nudelpfanne mit Räucherlachs, Cherrytomaten und Blattspinat in einer cremigen Soße aus Frischkäse.

Sie schmeckt nicht nur lecker, sondern geht wirklich Ruck. Also ran an die Töpfe!

Portionen: 2 – Dauer: 25 Minuten – Schwierigkeit: kinderleicht

Ihr benötigt:

  • 300 g Nudeln
  • 1x Schalotte oder kleine Zwiebel
  • 200 g Räucherlachs
  • 200 g Frischkäse
  • 1/2 Zitrone
  • 2 Handvoll Blattspinat
  • 200 g Cherrytomaten
  • etwas Öl
  • Salz, Pfeffer, Muskat
  • Optional: Pinienkerne

1. Nudeln kochen.

2. Tomaten und Spinat waschen und trocken tupfen.

3. Tomaten halbieren.

4. Schalotte schälen und in feine Würfel schneiden.

5. Schalottenwürfel anbraten.

6. Räucherlachs in feine Würfel schneiden.

7. Die Tomaten zu den Zwiebeln dazu geben.

8. Den Frischkäse dazu geben. Alles gut vermischen und einen Schuss Wasser dazu geben, sodass eine cremige Soße entsteht.

9. Den Lachs dazu geben.

10. Nudeln und Blattspinat unterrühren und alles mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Wer will kann noch Pinienkerne rösten und dazu geben. Passt sehr gut dazu :)

Fertig ist eure schnelle Nudelpfanne!

Viel Spaß beim Nachkochen,

eure nonolicious




2 Rezepte mit Spargel, Lachs & Sauce Béarnaise

Weiter geht die Grillerei!
Passend zur Spargelzeit gibt es heute quasi ein 2 in 1 Rezept. 3 Hauptzutaten – 2 Rezepte: Vorhang auf für die Hauptdarsteller: Spargel, Lachs und Sauce Béarnaise :)
Eine himmlische Kombination! Schmeckt sowohl direkt vom Grill, als auch im Nudelsalat.
Den Nudelsalat gibt es bei mir immer entweder am nächsten Tag aus den Resten vom Grillen, oder als Mitbringsel bei Grillfeiern. Ran an den Grill!

Gegrillter Lachs mit gegrilltem weißen Spargel und Sauce Béarnaise:

Mautner Markhof

Zutaten für 2 Portionen:

  • Marinade für den Lachs:
    • 1 TL Estragonaise von Mautner Markhof
    • 1 EL Öl
    • 2 EL Apfelessig mit Holunderblüte von Mautner Markhof
  • 2x Lachsfilet (je 150g)
  • 10-12 Stangen Spargel (weiß) (Ihr könnt natürlich auch grünen Spargel nehmen, den müsst ihr weder kochen noch schälen. Einfach unten das Ende wegschneiden und direkt grillen.)
  • Béarnaise:
    • 1 EL Estragonaise von Mautner Markhof
    • 2 Eigelb
    • 1 EL Zitronensaft
    • 1 EL Crème fraîche
    • 1 TL Zucker
    • 150g Butter
  • Frische Kräuter (z.B. Basilikum, Petersilie, Schnittlauch, etc.)
  • Salz, Pfeffer

1.Für die Sauce Béarnaise :

Die Eigelbe mit dem Zitronensaft, der Estragonaise, dem Zucker und Crème fraîche in ein hohes Gefäß geben und mit dem Stabmixer pürieren. Die Butter in einem Topf schmelzen und anschließend langsam in das Gefäß geben und dabei den Stabmixer laufen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Die Kräuter waschen und hacken und zur Soße dazu geben.

2. In einem Topf etwas Wasser mit einem Schuss Essig und einer Prise Zucker zum Kochen bringen.

3. Den Spargel gegen Ende leicht schälen, falls er nicht frisch ist, und dann den Strunk unten weg schneiden. Am besten geht es, wenn ihr den Spargel mit zwei Händen weiter unter fest haltet und ihn dann brecht, dann bricht er an der trockenen Stelle ab!
Dann den Spargel so lange kochen bis er weich ist.

4. Den Grill vorheizen.

5. Die Zutaten für die Lachsmarinade miteinander vermischen und die Lachsfilets damit bepinseln.

Estragonaise

6. Den weichen Spargel mit etwas Öl bepinseln und zusammen mit dem Lachs schön goldbraun grillen.
*Tipp: Den Lachs zuerst auf der Hautseite grillen, dann auf der Fleischseite.

Gemeinsam mit der Sauce Béarnaise servieren.

Mautner Markhof

Spargel Lachs Grillen

Wer noch Zutaten über hat bzw. gleich 2 Gerichte mit einmal Kochen erledigen will, der kann diesen tollen Nudelsalat probieren: Schmeckt super lecker und ist der Renner auf jeder Grillfeier!

 

Nudelsalat mit gegrilltem Spargel, Lachs und Sauce Béarnaise:

Zutaten für 2-3 Portionen:

  • 200g Nudeln
  • 10-15 Stangen Spargel (weiß)
  • Béarnaise:
    • 1 EL Estragonaise von Mautner Markhof
    • 2 Eigelb
    • 1 EL Zitronensaft
    • 1 EL Crème fraîche
    • 1 TL Zucker
    • 150g Butter
  • Frische Kräuter
  • Salz, Pfeffer
  • 2x Lachsfilet (je 150 g)
  • Gurken, Tomaten
  • 1 Stück Frühlingszwiebel
  • Frische Kräuter (z.B. Basilikum, Petersilie, Schnittlauch, etc.)

Die Zubereitung ist eigentlich ganz gleich wie oben.
Der einzige Unterschied:
Ihr müsst Nudeln weich kochen, kalt abspülen und dann in eine Schüssel geben.
Dann einfach den gegrillten Lachs mit den Fingern zerreißen und in die Schüssel geben.
Den gegrillten Spargel in Stücke schneiden und ebenfalls dazu geben.
Dann die Frühlingszwiebel waschen und in feine Ringe schneiden.
Cherrytomaten und Gurke waschen und ebenfalls klein schneiden und in den Salat geben.

Alles mit der Sauce Béarnaise vermischen und mit Salt und Zitronensaft abschmecken.

Fertig ist euer Nudelsalat! Das perfekte Mitbringsel auf jede Grillfeier. So gut! :)

Mautner Markhof

Mautnermarkhof

Viel Spaß beim Nachkochen! :)
Eure nonolicious


Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Mautner Markhof.




Lachs Poké auf knusprigen Ciabatta

Poké – Gesundheit!
Nein ich habe nicht genießt. Bei Poké handelt es sich um einen rohen Fischsalat der seinen Ursprung auf Hawaii findet. Er wird dorten als Vorspeise (Vorspeise wird dort auch “Pupu” genannt… süß oder?) gereicht.
Das Wort Poké bedeutet “schneiden” bzw. “zerkleinern”. Traditionell enthielt dieser Salat noch Algen und wird aus Thunfisch gemacht.
Ich habe mich jedoch für Lachs entschieden und die Algen einfach weggelassen. Vielleicht probiere ich ihn das nächste Mal mit Thunfisch und Algen.
Ich glaube, dass Poké eindeutig eines meiner Lieblingsgerichte im Sommer 2016 wird. So herrlich erfrischend und lecker! Perfekt für heiße Sommertage. (Dann natürlich beim Kauf auf eine gute Qualität und vor allem Frische achten. Wer billigen Fisch kauft bezahlt dafür eindeutig wenige Stunden nach dem Verzehr :P)
Viel Spaß beim Nachkochen!

Portionen: 2 (Vorspeise) – Dauer: 15 min. – Schwierigkeit: einfach

Poké Zutaten

Ihr benötigt:

  • 250g Lachs
  • 1 Stück Frühligszwiebel
  • 3 EL Sojasoße
  • 2-3 EL Öl (Haselnuss, Erdnuss oder Sesam)
  • 1-2 EL Sesam (geröstet)
  • 1/2 Limette
  • Ingwer (ca. Daumengroß)
  • 1 Stück Knoblauchzehe
  • Brotscheiben (Ciabatta) und Butter

Bei mir gibt es den Poké auf Ciabatta mit Butter… quasi ein hawaiianisches Lachstatar. Ihr könnt ihn aber auch pur essen, oder auf Reis mit Gurken, Tomaten etc.
Lasst euch was einfallen! :)

1. Sojasoße, Öl, den Saft der Limette und Sesam in einer Schüssel vermischen.

2. Knoblauchzehe schälen und in die Sojasoße pressen.

3. Ingwer fein reiben und ebenfalls in die Soßjasoße geben.

4. Frühlingszwiebel waschen und dann den grünen Teil in feine Ringe schneiden und zur Marinade geben.

5. Den Lachs in Würfel schneiden und gut mit der Marinade vermischen.
Ab damit in den Kühlschrank!

6. Während der Fisch kurz durchzieht, könnt ihr das Brot in Scheiben schneiden und toasten bzw. in einer Pfanne knusprig braten.
Dann mit Butter bestreichen.

Das fertige Poké auf die Brötchen geben und genießen!
Mmhhhh lecker!

Lachs Tatar Poke Poke Lachs Poke auf Ciabatta

Viel Spaß beim Nachkochen!
Eure nonolicious




Wels mit Oliven-Feta-Paprika Schiffchen

Viel zu lange war es nun still auf nonolicious.com und deshalb wird es Zeit wieder richtig durch zu starten!
Derzeit war ich beruflich einfach ziemlich eingespannt, aber das soll euch nicht weiter kümmern, deshalb gehen wir nun zum Wesentlichen über – dem Essen. ;)

Passend zu den derzeitigen sommerlichen Temperaturen und dem traumhaften Wetter, gibt es heute ein buntes und leichtes Gericht.
In Weißwein gegarter Wels und dazu gibt es Paprika-Schiffchen gefüllt mit einer Tomatensoße, Fetakäse, Oliven und Kirschtomaten.
Portionen: 2 – Dauer: ca. 40 Minuten – Schwierigkeit: einfach

Welt mit Paprikaschiffchen Zutaten

Ihr benötigt:

  • 300g Fisch (ich habe Wels verwendet)
  • 2 Stück Paprika (gelb oder rot)
  • 1 Stück Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • etwas Olivenöl
  • 125g Dosentomaten
  • 200g Cherrytomaten
  • 50g Feta
  • 30 g Oliven (schwarz)
  • 150 ml Weißwein
  • Thymian, Basiikum, Rosmarin (Je nachdem welche frischen Kräuter gerade auf eurem Balkon gedeihen.)
  • Zitrone
  • Salz
  • Pfeffer

1. Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden.
Knoblauchzehen schälen und in dünne Scheiben schneiden.

2. Zwiebel mit etwas Olivenöl in der Pfanne anrösten.
Eine der geschnittenen Knoblauchzehen hinzu geben.
Mit 50 ml Weißwein ablöschen.
Dosentomaten dazugeben und alles mit etwas Salz abschmecken.
Die Soße mit dem Stabmixer kurz pürieren.

3. Folgende Zutaten in einer Schüssel mischen:
Abgetropfte und in Scheiben geschnittene Oliven.
Gewaschene und abgetrocknete Cherrytomaten. (GANZ, nicht geschitten.)
Thymian Blätter und frischen Basilikum. (Noch ein wenig Thymian zur Seite legen.)
Mit den Finger zerbröselten Fetakäse.
Alles miteinander vermischen.

Oliven Feta Salat

4. Ofen auf 180°C vorheizen.

5. Paprika waschen, halbieren und entkernen.
Fisch je nach Größe in 2-4 gleich große Stücke schneiden.
Anschließend die Paprikahälften und die Fischfilets auf einem mit Backpapier belegten Blech verteilen.

6. Die Tomatensoße gleichmäßig in die Paprikahälften füllen.
Anschließend die Feta-Cherrytomaten-Oliven-Mischung in die Paprika-Schiffchen geben.

7. Die restlichen Knoblauch-Scheiben und den frischen Thymian auf den Fischfilets verteilen und anschließend den Fisch mit dem restlichen Weißwein (ca. 100ml) begießen und etwas Olivenöl darüber träufeln.
Alles noch einmal salzen und pfeffern und dann ab damit in den vorgeheizten Ofen.

Wels Paprika gefüllt
Der Fisch benötigt je nach Dicke der Filets ca. 20-25 Minuten.

Anschließend ab damit auf den Teller und mit einem Glas Weißwein genießen. :)

Wels mit Paprika Schiffchen

IMG_2064
Viel Spaß beim Nachkochen!




Zweierlei Frühstücksbrote

Passsend zum Frühstücks-Freitag zeig ich euch heute zwei verschiedene Ideen eure Brote zu belegen.

Natürlich schmecken sie nicht nur morgens, sondern auch zu Mittag, zwischendurch, am Weg zur Uni weil man verschlafen hat oder man einfach nur der Meinung ist dass jeder Weg mit Granatapfelkernen und Fetastücken geschmückt werden sollte, oder natürlich mitten in der Nacht vorm Kühlschrank. ;)

Zum einen gibt es eine Kombination aus Avocado (What else?), Feta und Granatapfel.
Zum anderen hätten wir einen Räucherforellen-Aufstrich mit Dill und Gurke.
Hört sich gut an? Dann schnell weiterlesen! :)
Portionen: 4 Brote – Dauer: 10 min. – Schwierigkeit: einfach

Frühstücksbrote Zutaten

Ihr benötigt:

  • 4 Scheiben Brot
  • 1 Stück Avocado
  • etwas Olivenöl
  • kleines Stück Fetakäse (ca. Daumen groß)
  • ein paar Granatapfelkerne
  • 125g Räucherforelle
  • 3-4 EL Frischkäse
  • etwas Dill
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1/2 TL Senf
  • Salz
  • Pfeffer
  • frische Gurkenscheiben oder Cherrytomaten

Avocado-Feta-Granatapfel-Brote

1. Brot toasten.

2. Avocado halbieren und das Fruchtfleisch mit einem Löffel herauslösen.
Je nach Größe eurer Brotscheiben, könnt ihr ein Viertel eurer Avocado bzw. die Hälfte auf euer getoastetes Brot geben und mit der Gabel zerdrücken und verteilen.
Einen Spritzer Zitronensaft darüber verteilen.

3. Fetakäse mit den Fingern auf euer Brot krümeln.

4. Die Granatapfelkerne darüber streuen.

5. Etwas Olivenöl auf euer Brot tröpfeln und alles mit etwas Meersalz würzen.

Fertig :)

Avocado Granatapfel Feta Brot

Avocado Feta Brot

Räucherforellen-Frischkäse-Brote

1. Räucherforelle, Frischkäse und etwas Dill in eine Schüssel geben und mit dem Stabmixer vermischen.

Zitronensaft (ca. 1 EL) und Senf ( 1/2 TL) unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

2. Brot toasten und Aufstrich darauf verteilen.

3. Mit Gurkenscheiben und / oder Cherrytomaten belegen und fertig ist euer Frühstücksbrot :)

Räucherforellen Aufstrich

Mahlzeit meine Lieben!

 

 




Eggs Benedict mit Räucherlachs & Basilikum-Hollondaise

Irgendwie poste ich Freitags immer Frühstücksrezepte. Vielleicht liegt es am bevorstehenden Wochenende? Das kann kein Zufall sein!
Sollte ich daraus vielleicht schön langsam so etwas wie ein fixes “Ritual” machen?
Der Frühstücks-Freitag – Für alle Frühstücksfetischisten und diejenigen die es noch werden wollen! :D

Kommen wir zum Punkt.
Heute zeig ich euch Eggs Benedict. Da es wie von allem einfach unzählige Versionen von diesem Gericht gibt, zeig ich euch heute mal meine Lieblingsvariante.
Dabei dürfen Räucherlachs und Basilikum natürlich nicht fehlen.
Jetzt im Nachhinein betrachtet wundere ich mich, wo denn die Avocado bleibt? :D

Portionen: 2 – Dauer: 20-30 min. – Schwierigkeit: einfach

eggs benedict zutaten

Ihr benötigt:

  • 3 Eier (*Tipp: Achtet darauf, dass ihr frische Eier verwendent, da diese sich besser pochieren lassen. Auch für die Hollondaise sind frische Eier besser geeignet.)
  • 2 Scheiben Brot
  • 100g Räucherlachs
  • 100g Butter
  • 1/2 Zitrone
  • 1 TL Senf
  • Handvoll Basilikum
  • Handvoll Blattspinat
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss

Für die Soße:

1. Wasserbad aufsetzen.
Dazu stellt ihr einfach einen Topf mit etwas Wasser auf euren Herd und nehmt eine Schüssel die ihr auf dem Topf geben könnt.
Achtung: Die Schüssel darf NICHT mit dem Wasser in Berührung kommen! Der Inhalt der Schüssel soll quasi durch den aufsteigenden Wasserdampf erhitzt werden.

2. Butter in eine Schüssel geben und mittels Mikrowelle oder über dem Wasserbad zum Schmelzen bringen. Dann zur Seite stellen.

3. Gebt nun EINEN Eidotter und 1-2 EL Wasser aus dem Wasserbad in eine Schüssel und schlagt alles über dem Wasserbad mit dem Schneebesen schaumig. (Ihr könnt natürich auch den Stabmixer verwenden. Geht einfacher!)
Nehmt die Schüssel immer mal wieder vom Wasserbad runter damit euer Ei nicht stockt.

4. Wenn ihr den Dotter gut schaumig gerührt bzw. gemixt hab, könnt ihr nach und nach die Butter hinzugeben. Dabei einfach immer fröhlich drauf los mixen bzw. rühren.

5. Sobald die Soße anfängt fester zu werden ist sie fertig. Mit dem Stabmixer geht das recht schnell.

6. Nun den gewaschenen Basilikum hinzugeben und alles mit dem Stabmixer vermischen.
Anschließend den Senf und 1-2 EL Zitronensaft hinzugeben und alles mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

7. Toastet eure beiden Brotscheiben.
Wer keinen Toaster hat kann sie einfach kurz auf beiden Seiten in der Pfanne anrösten.

8. Dann etwas Blattspinat auf die knusprigen Brotscheiben geben und den Räucherlachs darauf verteilen.

9. Jetzt geht es an das Pochieren der Eier:

Dazu stellt einen Topf mit heißem Wasser auf und gebt einen Schuss Essig hinzu. (Der hilft dabei, dass das Eiweiß schneller stockt.)

Euer Wasser sollte heiß sein, aber nicht zu stark kochen.

Nun schlagt ein Ei in einen Schöpflöffel und lasst es dann direkt ins Wasser rutschen.
Ich “streiche” das Eiweiß manchmal noch ganz vorsichtig mit einem Esslöffel um den Dotter.
Ab dem Moment wo euer Ei im Wasser ist, benötigt es ca. 3 Minuten bis es fertig ist.
Ich könnt beide Eier gleichzeitig im selben Topf zubereiten. Achtet dabei einfach darauf, dass sich die Eier nicht berühren.

Nach 3 Minuten holt ihr eure Eier mit einem Schaumlöffel heraus und lasst sie kurz auf etwas Küchenrolle abtropfen.

Dann ab damit auf eure vorbereiteten Brote!

10. Verteilt die Basilikum Hollondaise über euren fertigen Broten und dann Mahlzeit! :)

Eggs Benedict

Eggs Benedict

Viel Spaß beim Nachkochen!
Eure nonolicious




Bagel mit Lachs-Frischkäse und Avocado

Viele Menschen treten in dein Leben ein,
aber nur ein paar besondere Menschen hinterlassen auch Spuren in deinem Herzen.

Für mich war diese Zitat ja schon immer aufs Essen bezogen… Und richtigerweise geht es natürlich so:

Viele Bagel treten in dein Leben ein,
aber nur ein paar besondere Bagel hinterlassen Spuren in deinem Herzen.

Da ich erst Ende des letzten Jahres 2 Monate in Canada und Amerika verbacht habe, ist meine Bagel-Liebe noch recht frisch.
Wir befinden uns quasi noch in der Phase in der ich die rosarote Brille aufhabe und darüber hinwegsehe wie viel Kalorien und Fett in meinem Geliebten stecken.

Aber diese Kombination aus cremig-schweren Frischkäse (Ja Frischkäse in Amerika ist in der Tat “etwas” fetter und fester als bei uns) und Räucherlachs,.. hach… ich werd direkt wieder melancholisch…
Fernbeziehungen sind einfach nichts für mich!

Umso euphorischer war ich, als ich dann beim Aldi Süd in Deutschland “Aufback”-Bagel entdeckt habe.
Die mussten dann natürlich gleich mit!

Aber lange genug geredet! Tränen aus dem Gesicht wischen und los geht es!

Portionen: 2 – Dauer: 15 min. – Schwierigkeit: einfach

Lachs Bagel Zutaten

Ihr benötigt:

  • 2 Bagel (frisch oder zum Aufbacken)
  • 70g Frischkäse
  • 40g Räucherlachs
  • 2-3 Radieschen
  • 1/2 Zitrone
  • frischen Dill
  • Salz
  • Pfeffer

1. Backofen auf 180°C Ober- / Unterhitze vorheizen.
(Falls ihr eure Bagel lieber toastet oder mit dem Plattengrill röstet, könnt ihr diesen Schritt auslassen.)

2. Frischkäse, Lachs und etwas Dill in ein kleines Schüsserl geben.
Etwas frische gemahlenen Pfeffer darüber geben und dann alles leicht mit dem Stabmixer vermischen.
Ihr könnt allerdings den Lachs auch einfach seeeehr fein hacken und dann alles mit einer Gabel vermischen. :)

3. Nun muss euer Bagel schön braun und knusprig werden.
Dazu könnt ihr ihn entweder grillen, toasten oder im Ofen backen.
Ich hab mich für den Backofen entschieden.
Bagel einfach wie eine Semmel in der Mitte durchschneiden und dann auf oberster Schiene im vorgeheizten Ofen solange backen, bis er schön braun ist.

4. Die warmen Bagel-Hälften mit Frischkäse bestreichen.

5. Avocado halbieren und mit einem Löffel das Fruchtfleisch herauslösen. Anschließend jede Hälfte in Scheiben schneiden und je eine Hälfte auf einen Bagel legen.

6. Radieschen waschen und trocken tupfen.
Dann mit dem Gemüsehobel direkt auf eure Bagel reiben.

7. Etwas frischen Zitronensaft über eure Avocado und gerieben Radieschen träufeln und alles mit frischem Dill garnieren.

8. Die zweite Bagel-Hälfte oben drauf und fertig ist euer Bagel :)

Tipp: Richtig toll schmeckt euer Bagel auch, wenn ihr ein Spiegelei dazu hinein gebt! Einfach auf beiden Seiten braten und ab damit in euren fertigen Lachsfrischkäse-Avocado Bagel geben.

IMG_1350k

Viel Spaß beim Essen!
Ich hoffe ihr verliebt euch mindestens genau so sehr wie ich.




Räucherlachs Frühlingsbeet

Nachdem das Wetter derzeit wieder etwas sonniger ist, bin ich ein klein wenig optimistisch, dass der Frühling nicht mehr weit weg ist.

Deshalb gibt es heute etwas Frühling in Form von Räucherlachs und vielen bunten Zutaten auf dem Teller.

Portionen:2, Dauer: 15 min., Schwierigkeit: einfach

Räucherlachs Salat Zutaten

Ihr benötigt:

  • 250g Räucherlachs
  • 1 Stück Limette
  • 6 Radieschen
  • 1 Stück rote Rübe (vorgekocht)
  • 1 Stück Avocado
  • 2-3 Handvoll Babyblattspinat
  • 1/4 Stück Granatapfel
  • eine Handvoll Kaiserschoten
  • Essig eurer Wahl
  • Salz

1. Vorbereitung:
Granatapfelkerne herauslösen und in eine Schüssel geben.
Tipp: Auf youtube.com gibt es tolle Hilfsvideos, wie ihr die Kerne am besten herauslöst.
Kaiserschoten waschen und halbieren.
Rote Rübe in feine Stücke hacken.

2. Räucherlachs auf einer großen Platte bzw. zwei Tellern auflegen.

3. Den gewaschenen Blattspinat, die geschnittenen Kaiserschoten und die gehackte rote Rübe darüber streuen.

4. Avocado halbieren, entkernen und mit einem Löffel das Fruchtfleisch herauslösen. Anschließend das Fruchtfleisch in kleine Stücke hacken und auf den Teller mit unserem Salat geben.

5. Radieschen waschen und mit dem Gemüsehobel in feine Scheiben reiben und auf dem Salat verstreuen.

6. Granatapfelkerne und Kresse auf dem Salat verteilen.

7. Den Salat mit einem Essig eurer Wahl beträufeln. Ich habe Himbeerbalsam gewählt.
Ich kann mir aber auch einen weißen Balsamico, Zitronenessig oder einen Apfelessig gut vorstellen.

8. Die Limette über dem Salat gleichmäßig verteilt auspressen.

9. Zu guter Letzt alles leicht salzen und fertig ist es – unser Frühlingsbeet! :)

Räucherlachs Salat

Viel Spaß beim Nachkochen! :)