Weihnachtskekse: Schneekugeln

Weihnachtskekse: Schneekugeln

image_pdfimage_print

Ich wünsche euch einen wunderschönen ersten Advent. Passend dazu zeige ich euch heute mal ein Rezept für etwas andere Weihnachtskekse: Schneekugeln.

Der Boden besteht aus einem saftigen Schokoladekuchen, darüber eine Schicht dunkle Schokolade.
Getoppt wird das ganze von einer Raffaello Praline. Hört sich das nicht toll an? :)

Wer keine Raffaello mag, der kann sie einfach durch z.B. ganze Haselnüsse, Macadamia, oder Mandeln austauschen.
In dieser Form nenne ich es immer Schokobrot und es sind die absoluten Lieblings “Weihnachtskekse” von meinem Bruder.

Das ist übrigens keine Werbung für Raffaello. Es sind nur zugegeben, die perfekten Pralinen dafür!


Portionen: ca. 30 Stück – Dauer: 60 min – Schwierigkeit: kinderleicht

Plätzchen

Zutaten für die Schneekugeln:

  • 125 g Butter
  • 110 g Zucker
  • 3 Eier (L)
  • 130 g Kochschokolade bzw. 70 % Schokolade
  • 130 g gemahlene Haselnüsse
  • 50 g Mehl (am Bild die 110 sind falsch :P)
  • ca. 200 g Kuvertüre
  • eine Prise Zimt
  • eine Prise Meersalz
  • Raffaello bzw. ganze Haselnüsse oder Mandeln für das Topping

1.

Für den Teig in einem kleinen Topf die Butter auf niedriger Temperatur schmelzen und die Kochschokolade einrühren.
Alles gut umrühren und zum Schmelzen bringen.

2.

Währenndessen in einer Schüssel mit dem Handrührgerät Zucker, Eier, Haselnüsse, Zimt und Salz vermischen.

3.

Die geschmolzene Schoko-Butter-Mischung unter den Teig mischen.

4.

Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.

5.

Den Teig in Minimuffin formen abfüllen. Ich verwende diese hier *.
Anschließend ab damit in den Ofen und für ca. 25 Minuten backen.

6.

Die fertigen Mini Küchlein auskühlen lassen. Ich stelle sie dazu einfach kurz nach draußen.
Die ausgekühlten Küchlein dann aus den Form lösen und verkehrt herum auf ein Kuchengitter bzw. Backpapier legenl.

7.

Die Kuvertüre nach Packungsanleitung zubereiten. Anschließend die Schokoküchlein mit einem Löffel mit der flüssigen Glasur bedecken.

Zur Verzierung könnt ihr dann Raffaello, oder ganze Nüsse leicht in die Glasur drücken.
Fertig sind die Weihnachtskekse der anderen Art. :)

  

Ich empfehle euch die Schneekugeln kühl zu lagern, damit der Schokokuchen möglichst lange saftig bleibt.
Ich stelle dazu einfach immer die Keksdose auf die Terasse. Nur aufpassen, dass die Sonne nicht drauf scheint. ;)

Viel Spaß beim Nachbacken,

eure Nora


*Affiliate Link -> wenn ihr über diesen Link bestellt, erhalte ich eine Provision dafür.

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*