Porridge Grundrezept

Porridge Grundrezept

image_pdfimage_print

Wenn es draußen kälter wird merke ich immer automatisch, dass ich morgens gerne etwas Warmes frühstücke.
Deshalb beginnt mit den sinkenden Temperaturen im Herbst, bei mir gleichzeitig die Porridge-Zeit.
Mit etwas Warmen im Bauch lässt sich der Tag einfach viel schöner starten.
Dieser Porridge ist nicht nur gesund, sondern hält auch lange satt und schmeckt sowohl den Großen, als auch den kleinen Frühstückstigern.

Heute zeig ich euch mein Grundrezept für meinen Porridge und womit ich ihn am liebsten verfeinere.
Viel Spaß beim Lesen und Nachkochen!Portionen: ca. 600g – Dauer: 10 min. – Schwierigkeit: kinderleicht

Porridge Zutaten

Ihr benötigt:

Für den Porridge:

  • 500g Hafermark
  • 60g Chiasamen
  • 10g Leinsamen
  • 30g Mohn
  • Mark einer Vanilleschote (bzw. geriebene Vanille oder Vanillepulver)
  • 1 TL Zimt
  • Prise Salz
  • Optional: Nüsse (gerieben oder gehackt), getrocknete Beeren bzw. Früchte (z.B. Rosinen), Kokosflocken, etc.

Für den verzehrfertigen Porridge: (1 Portion)

  • 60g Porridge-Grundmasse
  • 150 ml Milch eurer Wahl (Meine Favoriten: Kuh-, Mandel-, Kokosmilch, oder die Kokos-Schoko-Milch von Alpro)
  • 1-2 Feigen
  • 1-2 Datteln (Ich bevorzuge die Medjool Datteln.)
  • 1 TL Marmelade
  • Beeren bzw. Früchte der Saison oder TK-Beeren
  • gehackte Nüsse

Für die Grundmasse:
Alle Zutaten in eine große Schüssel geben und gut vermischen.
Je nach Geschmack könnt ihr hier nach Lust und Laune variieren.
Im Sommer gebe ich gerne Kokosflocken und Cranberries dazu und lasse den Zimt weg.
Im Herbst verwende ich statt Zimt manchmal “Pumpkin Pie Spice” und gebe Rosinen und gemahlene Nüsse dazu.
Sehr gut schmeckt der Porridge auch mit Zugabe von Kakaopulver.
Euren Ideen sind keine Grenzen gesetzt – mischt einfach wild darauf los!

Für die Zubereitung:

1. Feigen waschen und oben und unten die Enden leicht wegschneiden.
Anschließend in dünne Scheiben oder Würfel schneiden.

2. Beeren bzw. Früchte eurer Wahl waschen und gegebenenfalls in kleine Stücke schneiden.

3. Milch und Hafer-Mischung in einen kleinen Topf geben und kurz aufkochen lassen.

Meine liebsten Zutaten:
Mitgekocht im Brei:

  • eine zerdrückte Banane
  • ein gehobelter Apfel
  • eine gehobelte Karotte
  • Rosinen
  • Heidelbeeren
  • TK-Beeren
  • Zwetschken
  • Ein Stück dunkle Schokolade
  • 1 TL Erdnussbutter

Als Dekroation auf dem Brei:

  • frische Heidelbeeren, Erdbeeren, Brombeeren, Ribiselen
  • Granatapfelkerne (Toll in Kombination mit Schokoladen-Porrdige.)
  • Feigen
  • gehackte Nüsse
  • Weintrauben
  • Marmelade
  • Erdnussbutter (Sehr lecker ist das Erdnussmus von Alnatura.)

4. Den fertigen Brei in eine Schüssel geben und mit den Zutaten eurer Wahl belegen.

Ein absolutes Muss:
Vermischt einen Teelöffel Marmelade eurer Wahl mit einem Esslössel Wasser und verteilt die Mischung über eurem Porridge.
Porbiert es einmal aus – Suchtfaktor garantiert!

Schon ist euer Porridge fertig!

*Tipp: Ihr könnt euren Porridge auch in ein Gefäß geben und mitnehmen.
Herrlich wenn die Beeren bzw. euer Belag dann im Behälter warm werden und alles leicht matschig wird. :)
Da er stark nachzieht, solltet ihr ihn umbedingt etwas flüssiger machen, da er sonst zu trocken wird.

Natürlich könnt ihr den Porridge auch kalt essen!
Dazu einfach Milch und Porrdige vermischen und ein paar Minuten ziehen lassen.

Wie esst ihr euren Porridge und womit belegt ihr ihn am liebsten? :)
Lasst mir doch eure Antworten in den Kommentaren!

Homemade Porridge  Porridge with figs

Viel Spaß beim Nachkochen!
Eure nonolicious

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*