Erbsensuppe mit Koriander & gerösteten Pinienkernen

Erbsensuppe mit Koriander & gerösteten Pinienkernen

image_pdfimage_print

Mmmmhhhhhh! Erbsen sind nicht nur super lecker, sondern auch richtig gesund. Deshalb gibt es heute eine richtig leckere und cremige Erbsensuppe. Das freut nicht nur den Magen, sondern auch das Geldbörserl und euer Zeitmanagement. Die Suppe geht nämlich ratz fatz!
Wusstet ihr dass sie das erste mal in China angebaut wurden?
Erbsen sind Hülsenfrüchte und gehören zur Gattung der Schmetterlingsblütler. Sie enthalten viel Eiweiß, und haben gleichzeitig aber einen niedrigen Fettgehalt.
Wer keine frisch geernteten Erbsen erhält, der kann auch zu Tiefkühlerbsen greifen. Diese werden meistens direkt nach der Ernte eingefroren, wodurch Vitamine und Inhaltsstoffe zum Teil erhalten bleiben.
So genug gelernt – Starten wir mit dem Rezept!

Portionen: 2 – Dauer: 10 Minuten – Schwierigkeit: kinderleicht

Erbsensuppe Zutaten

Ihr benötigt:

  • 500g TK-Erbsen
  • Handvoll Koriander  (Wer keinen Koriander mag, der kann natürlich auch Petersilie oder Basilikum nehmen.)
  • 125mL Sahne (ich verwende gerne die Kokossahne von Alpro Soja)
  • Saft einer halben Zitrone
  • 2-3 EL Pinienkerne oder Haselnusskerne
  • 400mL Wasser
  • etwas Öl
  • Salz, Pfeffer, eventuell Chili

1. Erbsen mit etwas Öl in einem Topf glasig dünsten.
Gleichzeitig die Pinien- bzw. Haselnusskerne in einer Pfanne anrösten und leicht salzen.

2. Das Wasser dazu geben und alles einmal kurz aufkochen.

3. Salz und Peffer dazu geben.

4. Ich mache meine Suppen immer im Standmixer. Damit werden sie super cremig und schaumig. Ich verwende diesen hier und kann ihn euch wirklich weiterempfehlen.
Wenn ihr die Suppe im Standmixer macht, dann könnt ihr die restlichen Zutaten in den Behälter geben, den Topfinhalt dazu leeren und alles einmal gut durchmixen.

Wer keinen Standmixer hat, schmeißt einfach die restlichen Zutaten (Sahne, Koriander, Zitronensaft) in den Topf dazu und püriert alles mit dem Stabmixer klein.

Dann ab damit auf den Teller, mit den gerösteten Kernen garnieren und noch etwas Sahne darüber verteilen.

Super einfach und schnell oder?
Ich hoffe die Erbsensuppe schmeckt euch mindestens genau so gut wie mir!

vegane Erbsensuppe mit Koriander

Viel Spaß beim Nachkochen,

eure nonolicious

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*