mjam.at sucht die beste Pizza in Wien*

mjam.at sucht die beste Pizza in Wien*

image_pdfimage_print

Als ich eine Anfrage von mjam.at erhalten habe in der es darum ging die beste Pizza Wiens zu finden, musste ich natürlich nicht lange überlegen!

Ich finde die Idee deshalb gut, weil ich es immer toll finde, wenn man zu Restaurants auch Bilder (vom Essen) sieht. Eine positive Bewertung ist zwar schön und nett, aber Bilder helfen bei Essen eben noch zusätzlich weiter. :) Außerdem machen sie hungrig und man will direkt bestellen. Klassischer Fall von zwei Fliegen mit einer Klappe oder? :P

Gesagt getan: Ich bin nun also ein Mitglied der mjam-Jury um eine Pizzeria aus dem U-Bahn Pizza Plan zu testen. Mir wurde von mjam.at die Pizzeria Ben Venuto in der Kirchstetterngasse 20 im 16. Bezirk zugeteilt. Ich kannte dieses Restaurant zuvor noch nicht und war gespannt, was für eine Pizza uns hier erwarten würde.

Die Ausgangssituation war ideal: Ein kühler, grauer Sonntag daheim im Bett. Da kommt eine Pizza genau richtig!

Der Bestellvorgang dauerte gewohnt lange. Ich kann mich nämlich NIE entscheiden. Zum Leid von Mr. Licious der dann immer schon eine Stunde bevor er Hunger bekommt anklingeln lässt, dass er heute bestellen will, damit ich genug Zeit habe die Karte auswendig zu lernen 3x durchzulesen und am Ende doch das zu bestellen, dass ich schon zu Beginn im Kopf hatte.
Zu meiner Verteidigung, die Karte vom Restaurant Ben Venuto ist wirklich groß! Von Burger, über Pizza, über Nudeln bis hin zu mexikanisch und Nachtisch findet man hier eine große Auswahl.

Für ihn war also (ohne die Karte überhaupt anzusehen) sofort klar, dass er eine Wunschpizza mit Paprik, Speck, Mais und Zwiebel will. Für mich wurde es (nach ca. 30 Minuten überlegen) die Prima Vera mit extra Knoblauchwurst.

Angegeben war eine Lieferzeit von 55-70 Minuten. Diese wurde sogar unterboten: Nach knapp 30 Minuten klingelte es an der Tür. Dezent gestresst schmiss ich die Bettwäsche in Form, während Mr. Licious dem Pizzaboten (der übrigens kein Mann der großen Worte war) die Tür aufmachte.

Bewertung

Die Pizzen weren mit den Schulnoten 1-6 bewertet, wobei 6 die schlechteste Note ist. Kommen wir nun zum Urteil:

Der erste Eindruck war eigentlich ganz gut. Die Pizzen sahen beide gut belegt und lecker aus. Für mich ist auch immer wichtig, dass die Pizzen nicht vor lauter Fett triefen. Dies war hier nicht der Fall. Optisch also schon mal grünes Licht!

Kommen wir nun zum Geschmack: Wenn es nach mir geht, hätten sie noch etwas länger gebacken werden können. Wenn es um Piza geht bevorzuge ich die dunkle Seite der Macht. :P Der Paprika sah noch recht frisch aus. Dies sollte sich dann beim reinbeißen bestätigen. Der Teig ist zwar geschmacklich gut, aber leider überhaupt nicht knusprig. Und wehe jetzt kommt wer mit: „Naja was erwartet man sich von einer Lieferpizza?“ Es gibt nämlich durchaus Lokal, die eine knusprige Pizza ausliefern.

Ansonsten schmeckte der Belag ganz gut. Nichts besonders, aber auch nicht schlecht – oberer Durchschnitt würde ich sagen. Zu loben ist der Geschmack der Knoblauchwurst. Die schmeckt nämlich wirklich gut! Auch die klassische Salami wurde von Mr. Licious als „richtig lecker“ beurteilt.

Alles in allem waren die beiden Pizzen in Ordnung. Für einen Lieferdienst eine der besseren Pizzen die ich bisher gegessen habe. Ich hab meine Bestellung nicht bereut und könnte mir vorstellen dorten wieder zu bestellen. Vielleicht kann man ja in den Anmerkungen schreiben, dass sie die Pizza etwas mehr durchbacken sollen.

Ich bin mir aber sicher, dass die Pizza direkt im Lokal um einiges besser schmecken würde, aber so ist das eben mit der bestellen Pizza. Man darf sie einfach nicht mit einer frischen vergleichen!

Insgesamt erhält die Pizzeria Ben Venuto deshalb von mir die Schulnote 2.

Boden / Teig                     2


Service                               2


Belag                                  2


Konsistenz / knusprig     4


Geschmack                        2


Aussehen                           2


GESAMT                                    2

Ich bedanke mich dafür, dass ich ein Teil der Jury sein durfte. Hier noch der mjam Ubahn Pizza Plan. Vielleicht ist ja noch das ein oder andere neue Lokal dabei, dass ihr gerne testen würden.

 

Liebe Grüße,

eure nonolicious


*Dieser Beitrag entstand in hungriger Zusammenrbeit mit mjam.at.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*